Mieterforum Berlin
Überregionales Netzwerk der Akelius-Mieter*innen - Druckversion

+- Mieterforum Berlin (https://mieterforum-berlin.de)
+-- Forum: Initiativen nach Bezirk geordnet (https://mieterforum-berlin.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Bezirksübergreifende Foren (https://mieterforum-berlin.de/forumdisplay.php?fid=38)
+---- Forum: Vernetzung Akelius-Mieter*innen (https://mieterforum-berlin.de/forumdisplay.php?fid=39)
+---- Thema: Überregionales Netzwerk der Akelius-Mieter*innen (/showthread.php?tid=96)



Überregionales Netzwerk der Akelius-Mieter*innen - akelius-mietervernetzung - 25.05.2018

Akelius operiert in folgenden Großstädten weltweit:
Berlin, Stockholm, Malmö, Hamburg, London, Toronto, New York, Boston, Montreal, Kopenhagen, Düsseldorf, München, Paris, Frankfurt, Köln, Washington D.C. und anderen


Mieter*innen organisieren sich gegen Akelius in folgenden Städten:
Berlin: https://www.mieterforum-berlin.de/forumdisplay.php?fid=39
New York / Brooklyn: http://www.crownheightstenantunion.org/
Hamburg: AG Akelius
Toronto / Montreal: https://m.facebook.com/stopakelius/
...


RE: Überregionales Netzwerk der Akelius-Mieter*innen - akelius-mietervernetzung - 26.05.2018

Berlin solidarische mit Hamburg!

PM: Vorab-Info der Vernetzung von Akelius-Mieter*innen Berlin vom 25.5.2018
 
[Bild: f7d52ba8-6f13-4c0e-be97-2d7b2b79f305.png]

Mietenwahnsinn stoppen!
Berlin solidarisch mit Hamburg!

Solidaritäts-Kundgebung mit den Mietendemonstrationen in Hamburg, New York, überall!

In Berlin: Am Samstag, 2.6., 17-18 Uhr,
vor der Akelius-Zentrale in Kreuzberg, Erkelenzdamm 11-13


Nach Berlin am 14.4.2018 gehen am 2.6. auch in Hamburg viele Menschen auf die Straße, um sich gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung zu wehren (rechtaufstadt.net). Auch in Brooklyn/New York organisieren Mieter*innen den Widerstand (crownheightstenantunion.org).

Das ist gut so. Denn eine bundesweite und internationale Bewegung ist leider im Wortsinne notwendig, wie folgendes Beispiel zeigt:
Die in Berlin, Hamburg, Brooklyn und weltweit agierende Akelius verlangt für eine 1‑Zimmer‑28‑m2‑Wohnung, sanierter Altbau, Hinterhaus, Erdgeschoss, Reichenbergerstr. 72A, 10999 Berlin, knapp 30 Euro/m2 (Exposé beigefügt).

Ein Ende des Anstiegs der Mieten ist nicht absehbar – aber schon jetzt können viele ihre Mieten nicht mehr zahlen. Deshalb haben sich die Akelius-Mieter*innen zusammengetan, um sich gemeinsam besser wehren zu können (siehe online-Forum).

Die Akelius-Zentrale haben wir als Ort der Kundgebung gewählt, um die Kämpfe der Akelius-Mieter*innen im Besonderen, aber auch aller anderen von Verdrängung Betroffenen zu unterstützen: in Berlin, Hamburg, New York, überall. Denn der Mietenwahnsinn und die durch Gesetzgebung nicht mehr eingehegte, rücksichtslose Profitmacherei des einen oberen, irrsinnig reichen Prozents tobt überall, auf vielen Gebieten.

Journalist*innen können Erfahrungsberichte von Akelius-Mieter*innen bitte hier anfragen:

[email protected]
 
Über weitere Solidaritätsaktionen informieren wir ggf. im Laufe der nächsten Tage.



RE: Überregionales Netzwerk der Akelius-Mieter*innen - Freia Zeit - 29.05.2018

Wunderbar, endlich tut sich was gegen diese unsägliche Mietsituation!