Mieterforum Berlin
Sammlung von Informationen zu Akelius - Druckversion

+- Mieterforum Berlin (https://mieterforum-berlin.de)
+-- Forum: Initiativen nach Bezirk geordnet (https://mieterforum-berlin.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Bezirksübergreifende Foren (https://mieterforum-berlin.de/forumdisplay.php?fid=38)
+---- Forum: Vernetzung Akelius-Mieter*innen (https://mieterforum-berlin.de/forumdisplay.php?fid=39)
+---- Thema: Sammlung von Informationen zu Akelius (/showthread.php?tid=59)

Seiten: 1 2


Sammlung von Informationen zu Aklius - Mieterin - 13.04.2018

Lasst uns Informationen zu Akelius sammeln.

BBSR-Online-Publikation Nr. 01/2017
Börsennotierte Wohnungsunternehmen als neue Akteure auf dem Wohnungsmarkt – Börsengänge und ihre Auswirkungen
Ein Projekt des Forschungsprogramms „Allgemeine Ressortforschung“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) betreut vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).
ISSN 1868-0097
http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/BBSROnline/2017/bbsr-online-01-2017-dl.pdf?__blob=publicationFile&v=5

Vor allem auf den Seiten 115 bis 116 wir das Geschäftsmodell von Akelius beschrieben: 
"Modernisierungsbedingte Mieterhöhungen sind für Akelius der wichtigste Mieterhöhungskanal. Jedes Jahr modernisiert Akelius etwa 4.000 Wohnungen. Die Modernisierungsstrategie zielt auf das obere Marktsegment ab. Das bedeutet, dass Akelius Wohnungen hochwertig modernisiert.133" S. 115
"In Deutschland war das Wachstum der Mieteinnahmen vor allem durch neue Mietverträge angetrieben. Die durchschnittliche Neuvertragsmiete konnte aufgrund der umfänglichen Modernisierungen und der attraktiven Standorte im Portfolio im Jahr 2014 um 51 Prozent gesteigert werden. Die Neuvermietungen repräsentierten 70 Prozent des Wachstums der Mieteinnahmen, das in diesem Jahr bei 5,4 Prozent lag." S. 116


RE: Sammlung von Informationen zu Aklius - Gast - 13.04.2018

Auch hier wird die Geschäftspraktik von Akelius untersucht:
http://www.ak-wohnungsmarktforschung.de/Tagung_Luxemburg/06_Kofner.pdf

"Akelius Hamburg: Gentrifizierungsakteur
• Es wird kein Druck auf die Bestandsmieter aufgebaut, ihre Wohnung aufzugeben (etwa durch vernachlässigte Instandhaltung wie in Toronto).
• Auf der anderen Seite werden die Wohnungen nach Auszug von Mietern luxuriös aufgewertet und entsprechend teuer vermietet.
• Es handelt sich um einen langfristigen schrittweisen Prozeß ‐ im Rahmen der natürlichen Fluktuation ‐ der Aufwertung und Verdrängung finanziell schlechter gestellter Mieter durch „Besserverdienende“, darunter auch junge Studenten und Singles." S. 73
"Conclusion
• Akelius ist ein Unikum
– hat eine Positionierungsstrategie (Marketing‐Mix)
– mulitnationale Bestandverteilung
– Portfoliostrategie basierend auf Städtekategorien
– Inhaberkontrolliert (Stiftung)
– relativ langfristiges Geschäftsmodell
• These 1 für Hamburg und Toronto bestätigt: ähnliche Akquisitions‐ und Bestandsinvestitionsstrategie
• These 2: Mittel‐ bis langfristig werden durch das Geschäftsmodell Gentrifizierungstendenzen verstärkt, vor allem wegen der Luxusmodernisierungen und der Hochpreispolitik, aber die Mieter ziehen überwiegend „freiwillig“ aus." S. 74


RE: Sammlung von Informationen zu Aklius - Gast - 17.04.2018

Hier stehen die Finanz-Jahresberichte von Akelius: https://www.akelius.com/financial-information/reports


RE: Was ist die Vernetzung Akelius-Mieter*innen? - Mieter des Wriezener Karree - 17.04.2018

Wir sind Mieter im Wriezener Karree. Bei uns wird  ohne Ankündigung von Akelius seit 2017 mit Presslufthammer und Schlagbohrern gearbeitet. Der Geräuschpegel liegt deutlich über 90 Decibel. Dies sind auch nur Schönheitsreperaturen.


RE: Sammlung von Informationen zu Aklius - Gast - 18.04.2018

In Charlottenburg in der Windscheidstraße kostet eine 45 qm große Wohnung mit zwei Zimmern, Balkon, Zentralheizung, Fahrstuhl, Badewanne für Bestandsmieter ca. 440,00 EUR (warm, wohlgemerkt!). Dieselbe Wohnung kostet nach einer vermeintlichen Sanierung das Doppelte und mehr. Die Sanierung ist keine, denn weder die Fenster werden erneuert noch die Rohre oder sonstiges. Akelius profitiert von der einstmals guten Substanz und Pflege der Anlage durch die ursprüngliche Eigentümerin BEWOGE, denn die Ausstattung der Wohnungen war bereits vor über 20 Jahren auf sehr gutem Niveau. Alles wird durch AKELIUS konsequent runtergewirtschaftet und gleichzeitig die Mieten in absurde Höhen getrieben. Wir sollten diese Banditen endlich verjagen und die Häuser in Eigenregie verwalten, das wäre sinnvoll!


RE: Sammlung von Informationen zu Aklius - Freia Zeit - 19.04.2018

Ein sehr wichtiger Artikel über das gruselige Verhalten von AKELIUS findet sich unter
https://www.berliner-mieterverein.de/magazin/online/mm0910/091014.htm

Finger weg von dieser "Hausverwaltung!"


RE: Sammlung von Informationen zu Aklius - Mieter - 05.05.2018

Akelius sucht nach Gründen zu kündigen und zerstört die soziale Infrastruktur der Kieze. Lest selbst:

Aus für Tabakladen in der Jonasstraße / Schwedische »Akelius GmbH« saniert und vertreibt
https://www.kuk-nk.de/?p=6913



RE: Sammlung von Informationen zu Aklius - Mieter - 24.05.2018

Auch in Düsseldorf hat Akelius einen schlechten Ruf:

Wie ein Immobilenriese die Mieten höher schraubt / Artikel von 2014 in der Westdeutschen Zeitung - Düsseldorfer Nachrichten
http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/wie-ein-immobilien-riese-die-mieten-hoeher-schraubt-1.1822439


RE: Sammlung von Informationen zu Akelius - akelius-mietervernetzung - 25.05.2018

In Hamburg hat Akelius auch schlechte Presse:

https://www.abendblatt.de/hamburg/article210764715/Hamburgs-Mieter-muessen-noch-besser-geschuetzt-werden.html
https://www.mopo.de/hamburg/st--pauli--19-52-euro-kalt-pro-quadratmeter-mietabzocke-immer-dreister-26980370
https://www.hinzundkunzt.de/mieterhoehung-durch-die-hintertuer/
http://maedchenfuerallefaelle.com/2014/01/23/hausverwaltung-akelius-gmbh/


RE: Sammlung von Informationen zu Aklius - Mieter - 04.06.2018

Auch in Kreuzberg fiel die Akelius-Zentrale nicht vom Himmel, sondern in ein Haus, das erst entmietet werden musst:

MieterEcho 389 / Juli 2017

Immobilienkonzern statt Kreuzberger Mischung
Akelius richtet seine Deutschlandzentrale am Oranienplatz ein und strukturiert das gekaufte Haus um
http://www.bmgev.de/mieterecho/archiv/2017/me-single/article/immobilienkonzern-statt-kreuzberger-mischung.html